Vorbericht: Sportliches am Straßenfest-Wochenende

Während am 17. und 18. September nahezu die gesamte Handballabteilung der TSG Eintracht auf dem Straßenfest schufftet, sind unsere Jugendteams außerdem auch noch auf der Platte gefordert. Für unsere Herren dagegen beginnt die Runde erst nächste Woche.

Unsere männliche D-Jugend eröffnet am Samstag (17.09.) um 12 Uhr daheim die neue Saison gegen die JSG Mannheim. Nach der errungenen Kreisliga-3-Meisterschaft hat sich die Truppe mit dem Trainerteam um unseren ehemaligen FSJ’ler Philipp Thiele sehr souverän für die Kreisliga 1 und damit für die höchste Liga der D-Jugend qualifiziert. Hier misst sich das junge Rudel mit sehr guten Gegnern, die den Jungs alles abverlangen werden. Aber die eigene Entwicklung soll weiter vorangetrieben und mit Spaß an der Sache sollen Erfolge eingefahren werden.

Danach misst sich unsere männliche A-Jugend um 13:30 Uhr daheim mit dem TSV Steinfurt. Dieses Jahr wird der Spielbetrieb unterhalb der Landesliga erstmals gemeinsam mit dem Kreis Heidelberg ausgetragen. Dementsprechend bietet die Bezirksliga 2 den ältesten Jungwölfen mit ihren Übungsleitern Maximilian Verclas und Nicolas Großhans einige neue Kontrahenten. Dabei ist der Kader unserer männlichen A-Jugend zwar nicht groß, aber gemeinsam mit unseren B-Jugendlichen dennoch schlagfertig. Für die A-Jugendlichen stehen außerdem Einsätze bei den Herrenteams auf der Agenda.

Unsere männliche B-Jugend bestreitet diese Runde gemeinsam mit dem TV Eppelheim als ASG TSG Eintracht Plankstadt/ TV Eppelheim. Am Sonntag (18.09.) ist um 13:30 Uhr die JSG Mannheim der erste Gegner für das Kooperationsteam um die Trainer Julian Bastel und Steffen Müller. Die Spieler haben sehr gut zusammengefunden und möchten als Teil der Bezirksliga 1 eine gute Rolle spielen. Austragungsort der Partie vom Sonntag ist die Capri Sonne Arena Eppelheim.

Den handballerischen Teil vom Straßenfest-Wochenende beendet am Sonntag um 14:30 Uhr unsere männliche E-Jugend beim SV Waldhof. Viele der Spieler sind gerade den Minis entwachsen und brennen darauf, endlich zu zeigen, was sie gelernt haben. Allerdings gibt es diese Saison bei der E-Jugend nur eine Klasse und jeder spielt einmal gegen jeden. Unsere Jungs arbeiten stets fleißig an sich und wollen das jetzt auch auf das Feld bringen.

Der Jugendhandball bildet die Basis für unsere dynamische Sportart und auch deshalb lohnt sich stets der Besuch unserer Jugendspiele. Und danach bietet sich diese Woche selbstverständlich noch ein Besuch auf dem Straßenfest an. Wir würden uns freuen.

bs