post

Season Opening am Samstag

Am Samstag, den 17. September starten die beiden aktiven Herrenmannschaften mit einem Heimspieltag in die neue Saison 2022/23. Dieses Jahr hat sich der Vorstand der Handballer etwas Besonderes einfallen lassen: die Handballer feiern den Saisonstart mit einem Fest. Ab 15:00 Uhr werden in der Halle die Jugendmannschaften den Eltern, Großeltern und allen Fans vorgestellt; anschließend geht es zum Mannschaftsfoto. Den Jungwölfen wird es während der Veranstaltung sicher nicht langweilig: es wird Spiel und Spaß geben und auch an Speis‘ und Trank‘ wird es nicht fehlen. Für das leibliche Wohl der Zuschauer wird ebenfalls wie immer bestens gesorgt.

Um 18:00 Uhr empfängt dann die erste Mannschaft zum Saisonauftakt die Gäste des TSV Rot-Malsch. Durch das letztjährige Spielsystem in der Badenliga – Auf- und Abstieg wurde über Playoffs ausgetragen – war die Sommerpause ein ganzes Stück länger als sonst. Sowohl für unser Wolfsrudel als auch für die Mannschaft aus Rot liegt das letzte Pflichtspiel mehr als fünfeinhalb Monate zurück. Umso größer ist die Freude auf die kommende Saison!

Die Gäste aus Rot sicherten in der abgelaufenen Saison den Klassenerhalt in einem Herzschlagfinale über den TV Eppelheim. Anschließend erweiterten der TSV Rot und der bisherige Verbandsligist TSV Malsch ihre bereits bestehende Spielgemeinschaft im Jugendbereich und gehen künftig auch bei den Herren als JSG Rot-Malsch an den Start.

Somit muss sich die Mannschaft unseres Trainergespanns Niels Eichhorn und Max Denne sicherlich auf das ein oder andere unbekannte Gesicht einstellen. Hinzu kommt, dass die Partie das erste Aufeinandertreffen der beiden Teams seit September 2020 darstellt – aufgrund pandemiebedingter Unterbrechungen und der Gruppeneinteilung in der abgelaufenen Saison. Zuvor waren die Duelle oft hitzig und umkämpft, und so erwartet Eichhorn auch diesmal ein heißes Duell: „Wir möchten natürlich mit einem Erfolg in die Runde starten, gerade in eigener Halle. Die Vorbereitungsspiele stimmen mich positiv, trotzdem weiß man vor dem Auftakt nie so genau, wo man steht. Dementsprechend müssen wir vor allem unsere Grundtugenden auf das Feld bekommen und kämpferisch überzeugen“. Anpfiff ist um 18 Uhr.

Anschließend treffen die Zweitvertretungen der beiden Vereine aufeinander. Dabei ist der TSV Rot-Malsch 2 zwar Aufsteiger, darf deswegen aber keineswegs unterschätzt werden. Durch den Zusammenschluss mit dem TSV Malsch finden sich einige ehemalige Badenliga- und Verbandsligaspieler im Kader wieder. Die TSG Eintracht geht mit einem eingespielten Kader in die Saison, die in der vergangenen Rückrunde forcierte Integration der A-Jugendlichen gibt den Trainern Sebastian Pristl und Nick Treiber zusätzliche Möglichkeiten. Spielbeginn ist um 20 Uhr.

Das gesamte Wolfsrudel freut sich auf eine volle Halle und eure lautstarke Unterstützung.

ns/nt