Niederlage der C1-Jugend gegen die ASG Dossenheim/Leutershausen

Am Samstag, den 19.11.2022, war die ASG Dossenheim/Leutershausen zu Gast bei unseren Jungwölfen der männlichen C1 Jugend. Die ersten 3 Minuten hatten wir ein ausgeglichenes Spiel, doch die folgenden 7 Minuten dominierten die Gegner aus Dossenheim; sie warfen in dieser Zeit 8 Tore mehr als unsere Jungs zum Stand von 3:11. Danach kam wieder eine sehr ausgeglichen Phase über 15 Minuten, in der sich unsere Jungs sogar etwas zum Halbzeitstand von 15:22 heran kämpften. Die zweite Hälfte konnten unsere Jungs aber nicht mehr mithalten und Dossenheim konnte deutlich mit 24:44 gewinnen. Trotz des eindeutigen Endstandes war der Gegner gar nicht so viel besser, aber gute Phasen von nur 15 Minuten in der ersten Halbzeit reichen einfach nicht, um ein Spiel zu gewinnen. Weiterlesen

1. Mannschaft: Erster Auswärtssieg dank starker zweiter Halbzeit

Eine unterirdische Leistung bot das Wolfsrudel in den ersten 30 Minuten in der Fritz-Mannherz-Halle zu Gast bei der HSG St. Leon/Reilingen. Von Beginn an ließen die Wölfe in allen Belangen zu wünschen übrig. Eine völlig löchrige und harmlose Abwehrarbeit gepaart mit einer Wurfquote, die einer Badenliga-Truppe nicht würdig war, geriet man schnell und verdient in Rückstand. Auch eine Auszeit von Trainer Niels Eichhorn (16. Min, 9:4) konnte die Wölfe aus Plankstadt nicht wachrütteln und man bot bis zur Halbzeit eine blutleere Vorstellung (16:11 Halbzeit). Weiterlesen

Vorbericht: 9. Spieltag

Ausschließlich Auswärtsspiele stehen für die Mannschaften des Wolfsrudels am Wochenende an – allerdings allesamt in naher Umgebung.

Für die erste Mannschaft geht es am Sonntag (27.11.) zum Derby nach St. Leon/Reilingen. Nach der bitteren Niederlage in Birkenau, bei der die Wölfe über weite Strecken gut mithielten, sich aber dann doch geschlagen geben mussten, sind Punkte Pflicht. Denn inzwischen ist Plankstadt in der Tabelle bis auf Platz 10 abgerutscht und steht mit 7:9 Punkten nur knapp über der Abstiegszone. Weiterlesen

Vorbericht: Ausblick 19. – 20. November

Achtung: Das für Samstag angesetzte Spiel unserer 1. Mannschaft gegen die SG Leutershausen 2 wurde verlegt!

Auch unsere zweite Mannschaft ist spielfrei. Wer dennoch am Wochenende nicht auf Handball verzichten möchte, kann gerne unsere Jungwölfe unterstützen. Hier der Überblick der Spiele am kommenden Wochenende:

1. Mannschaft: Torflut in Birkenau

33:38 verliert das Wolfsrudel beim Oberligaabsteiger TSV Birkenau und kassierte so viele Tore wie noch nicht in dieser Saison.

Das Spiel begann für die Wölfe, bei denen Maximilian Denne, Noah Schneider und Magnus Verclas fehlten, optimal – nach 3 Minuten stand es 3:0 aus Sicht der Wölfe. Es entwickelte sich ein sehr tempo- und torreiches Spiel, bei dem Birkenau in der 14. Minute erstmals mit 9:8 in Führung ging. Die Mannen von Trainer Niels Eichhorn ließen sich dadurch aber wenig beeindrucken. Sie holten die Führung postwendend wieder zurück und bauten sie aus, so dass man eine 3-Tore Führung mit in die Halbzeit nehmen konnte (16:19). Weiterlesen

Vorbericht: 8. Spieltag

Nachdem die Jugendmannschaften der Plankstädter Handballer die letzten beiden Wochen spielfrei waren, sind am kommenden Wochenende wieder insgesamt neun Mannschaften im Einsatz – für alle stehen Auftritte in fremder Halle an.

Unsere erste Mannschaft trifft am Samstag (12.11.) auf den TSV Birkenau. Die Falken sind nach einem zweijährigen Intermezzo in der BWOL zurück in der Badenliga, trotz Platz 12 (von 16) in der Abschlusstabelle des letzten Jahres musste Birkenau absteigen. Weiterlesen

post

Wolfsrudel zuhause weiter ungeschlagen

Mit weiterhin weißer Weste in der Mehrzweckhalle steht das Wolfrudel auch nach dem vergangen Sonntag da. Zu Gast war der Badenliga-Neuling TSG Dossenheim, die bislang nur einen Sieg am grünen Tisch erringen konnten. Somit war vor dem Spiel klar, dass ein Punktverlust vor heimischer Kulisse keine Option war.

Nach einer sehr zerfahrenen  Anfangsphase geprägt durch viele Fehlwürfe auf Seiten der Wölfe wurde das Team um den wieder genesenen Kapitän Axel Schöffel seiner Favoritenrolle gerecht und lag in der 24. Minute 10:4 in Front. Eine direkte rote Karte und die Verletzung von Julian Maier brachte die Heimmannschaft dann aber etwas außer Tritt und man ging letztendlich mit nur 4 Toren Vorsprung in die Pause.

Zu Beginn des zweiten Abschnitts warfen die Gäste nochmal alles in die Waagschale und kämpften sich durch schöne Kombinationen auf 2 Tore heran (14:12, 34. Min). Zum Glück fand die Mannschaft von Trainer Niels Eichhorn das Gaspedal rechtzeitig wieder und spielte sich bis 43. Minute eine komfortable 9-Tore-Führung heraus. Dass die Gäste dann trotzdem nochmal auf 26:22 heran kamen, lag an fehlender Konsequenz in Angriff und Abwehr, was Eichhorn nach dem Spiel auch ansprach: “Wir schaffen es nicht beim 23:14 und noch 15 Minuten auf der Uhr, die Partie durch taktische und individuelle Disziplin souverän herunter zu spielen. Daran müssen wir arbeiten, sonst geht das bei einem andern Gegner das nächste Mal schief!”.

Unter dem Strich steht am Ende dennoch ein verdienter und wichtiger Heimsieg zu Buche und man fährt nun mit einem gesunden Selbstbewusstsein zum Auswärtsspiel nach Birkenau.

Es spielten: Rainer Verclas (5), Julian Maier (5), Maximilian Denne (4), Julian Bastel (4), Axel Schöffel (3), Julian Kern (2), Björn Skade (2), Nico Schöffel (2), Noah Schneider (2), Nicolas Großhans (1), André Treiber, Raúl Lazaro Garcia, Tadeo Eichhorn.

post

Vorbericht: 7. Spieltag

Zwei Heimspiele stehen am Wochenende für unsere aktiven Mannschaften an: Zunächst empfängt unsere Zweite den TSV Buchen, anschließend kommt es zum Aufeinandertreffen zwischen unserem Badenliga-Team mit der TSG Germania Dossenheim.

Nach der deftigen 32:24-Niederlage in Heddesheim hat das Wolfsrudel dabei Wiedergutmachung zu betreiben. Weiterlesen