Herren 1: Bittere Pleite im Derby

Hätte man einem frühen Rückstand in der Anfangsphase nicht hinterherlaufen müssen, wäre der Ausgang des Spiels sicherlich ein anderer gewesen. So lagen die Wölfe in der 12. Minute 4:9 zurück und mussten viel Kraft und Schweiß opfern, um diesen Rückstand bis zur Pause auf ein Tor zu verkürzen (12:13, Hz.). Zu viele technische Fehler und ein zähes Angriffsspiel lähmten das Wolfsrudel an diesem Sonntag gerade zu. Weiterlesen

post

Wolfsmädchen: „ Wir sind mal kurz oben!“

SV Waldhof Mannheim – TSG Plankstadt            25-34 (11-13)

Leicht ersatzgeschwächt reisten die Plänkschder Mädels zum Tabellensechsten an den Alsenweg zum letzten Auswärtsspiel diese Saison. Wir waren gewarnt, hatten wir doch mit einer ganz anderen Besetzung noch im Hinspiel nach einer 17-9-Pausenführung am Ende sogar noch glücklich mit einem Tor Unterschied gewonnen. Von daher war ein enges Spiel bis zum Schluss zu erwarten. Weiterlesen

Herren 1: Starker Heimauftritt des Wolfsrudels

Die heftige Hinspiel-Niederlage gegen die Gäste aus Friedrichsfeld war den Mannen um Kapitän Axel Schöffel noch bestens im Gedächtnis und man wollte diese mit einer überzeugenden und konzentrierten Leistung vergessen machen. Die Nachbarn vom TV Friedrichsfeld kamen jedoch überraschend gut ins Spiel und führten nach 7 Minuten 1:3 in fremder Halle. Doch dann fand das Wolfsrudel zu seinem Spiel und drehte die Partie durch einfache Tore aus einer starken Abwehr innerhalb von 5 Minuten auf 6:4. Tor um Tor konnten sich die Gastgeber in der Folge absetzen und gingen hochverdient mit 16:9 in die Pause. Die Führung hätte bei besserer Chancenverwertung durchaus höher ausfallen können und so konnten sich die Gäste verschont fühlen. Weiterlesen

post

mC1-Jugend: Jungwölfe unterliegen gegen Pforzheim-Eutingen nach guter Leistung mit 22:41 (12:14)

Mit zum Glück wieder fast vollzähligem Kader empfingen die Jungwölfe zum Heimspiel in der Badenliga die Mannschaft aus Pforzheim-Eutingen. Nach einer sehr guten ersten Halbzeit und einer etwas durchwachsenen zweiten Halbzeit mussten sich die Jungwölfe letztendlich mit 22:41 (12:14) geschlagen geben. Weiterlesen