2. Mannschaft: Punkteteilung in heimischer Halle – Wölfe vergeben Matchbälle

Am Wochenende stand ein weiteres wichtiges Spiel an. Die Männer von der HSG TSG Weinheim/TV
Oberflockenbach waren zu Besuch.

Die Partie ging gut los, nach sieben Minuten waren unsere Wölfe mit zwei Toren vorne. Doch dass dies
vorerst die letzte Führung sein würde, war so nicht vorherzusehen. Die Abwehr stand nicht kompakt
genug und die Gäste kamen einfach zu ihren Toren. Die Wölfe verloren durch unnötige Fehler und
vergebene Chancen ihren Faden. Die Gäste aus Weinheim/Oberflockenbach schlugen eiskalt zu und
schon stand es 13:16 zur Halbzeit.

Nach deutlichen Worten von Trainer Sebastian Pristl an seine Männer ging die Aufholjagd los. Nach
anfänglichen Schwierigkeiten fingen sich unsere Wölfe. Die Abwehr kam besser ins Spiel, die nötige
Aggressivität war zu spüren und nach den Treffern von Zincke, Pristl, Schmelz und Schuhmacher war
die Gastmannschaft gezwungen eine Auszeit zu nehmen (38. Minute). Beim Stand von 17:18
war man endlich wieder in Schlagdistanz – das spürte jetzt jeder in der Halle und in der
Mannschaft. Nachdem Tobias Pristl in der 42. Minute zum 20:20 traf und Nicolai Schmelz einen
wichtigen Strafwurf im Tor unterbrachte, war man endlich wieder in Führung (21:20/ 43.). In
der 47. Minute war es der stark aufspielende Imanol Matanza Medina, der den Wölfen eine vier-Tore-Führung auf die Anzeigetafel zauberte.
Die Weichen waren gestellt, man war sich sicher „heute bleiben die Punkte in Plankschd!“ Nach weiteren spannenden Minuten (53. Minute) konnte die Führung nicht gehalten werden (24:24). Drei schnelle Tore durch Marcel Treiber, Nikolas Zincke und Nicolai Schmelz bescherten unseren Wölfen eine erneute Führung (27:24/ 54.). Bis zu diesem Zeitpunkt war man sich nach wie vor sicher, die Punkte bleiben hier – jetzt den Sack zu machen! Doch die Männer aus Weinheim/Oberflockenbach zeigten, aus welchem Holz sie geschnitzt sind. Erneut schlugen sie aus den Fehlern unsere Wölfe Profit und so stand es in der 59. Minute unentschieden (29:29).
Die Anschließende Auszeit von Trainer Sebastian Pristl war klar definiert: „Tor schießen und dann
zurück wie die Feuerwehr!“ Gesagt, getan: TOR durch Nicolai Schmelz! (29:28). Es waren lediglich 16 Sekunden Zeit für die Männer aus Weinheim/Oberflockenbach hier noch etwas Zählbares mitzunehmen. Der letzte Wurf ging in den Dreifachblock und fiel Lukas Weigold direkt vor die Füße. Ehe sich die Abwehr umschauen konnte, wo der Ball ist, war es um die Wölfe geschehen: TOR (29:29, 60. Minute).
Gewonnener oder verlorener Punkt – bitter war es in jedem Fall.

Nun haben die Wölfe eine Woche Spielfrei, ehe es weiter auf die Jagd geht. Mit 11:17 Punkten steht man nun auf dem 10. Tabellenplatz und auch nach dieser Partie zeigt die Formkurve nach oben. Es gilt individuelle Fehler zu minimieren und weiter hart arbeiten – Kampfgeist, Biss und Wille! Am 25.02.2023 geht es für die Männer von Trainer Sebastian Pristl zur HSG Dittigheim/Tauberbischofsheim.
Auf geht’s, pack ma’s!
M. Berlinghof (Tor), L. Kolb (Tor), T. Pristl (6, 3/1), N. Schmelz (6, 2/1), L. Verclas, D. Stadler, T.
Schuhmacher (2), F. Dieckermann (2), M. Verclas (2), M. Treiber (3, 2/1), T. Weller, Imanol Matanza
Medina (3), N. Zincke (5)

nz