mE1-Jugend: Ungefährdeter Auswärtssieg in Dossenheim

Am Sonntag, den 18.Oktober reiste die männliche E-Jugend zum zweiten Auswärtsspiel der Saison zur TSG Germania Dossenheim. Das Spiel begann schnell, gleich in der ersten Minute fielen zwei Tore für Plankstadt durch Bennet und Theo und eins für Dossenheim. Bis zur 13. Minute legten David und Bennet jeweils zwei Tore nach, während Dossenheim nur zwei Gegentreffer machen konnte. Danach hielt Joshua sein Tor bis zum Halbzeitpfiff mit starken Paraden sauber. Der starke Plänkschter Angriff um David sorgte währenddessen für weitere 9 Tore. Zur Halbzeit-Pause konnten sich auf Plankstädter Seite bereits 5 Kinder als Torschützen eintragen.

Die zweite Hälfte begann, wie die erste Hälfte geendet hatte. Für Plankstadt trafen bis zur 28. Minute drei weitere Kinder, während Vincent sein Tor quasi zunagelte und keinen Ball rein ließ. Erst in der 28. Minute hatte er keine Chance und Dossenheim konnte den vierten Treffer bejubeln. Bis zum Schlusspfiff freuten die Jungwölfe sich über 4 weitere Tore, während der Dossenheimer Angriff Vincent nur noch einmal überwinden konnte. Am Ende stand es 5:22.

Insgesamt führte die durchgängig gute Leistung beider Torhüter, ein starker Angriff und eine solide Abwehrleistung zum wohlverdienten Auswärtssieg. Auch dieses Mal konnten sich viele Kinder als Torschützen bejubeln lassen, alle Feldspieler trafen mindestens einmal. Durch die Multiplikatorregel wurde das Endergebnis 20 (5 Tore mal 4 Torschützen) : 198 (22 Tore mal 9 Torschützen) eingetragen. Die Jungwölfe der TSG Eintracht Plankstadt sind damit weiterhin gemeinsam mit dem TV Schriesheim Tabellenführer, haben aber immer noch das bessere Torverhältnis.

Das nächste Spiel findet am 08.11. bei der SG MTG/PSV Mannheim statt.

Es spielten: Joshua, Vincent (beide Tor); Bennet (5 Tore), David (9), Jacob (1), Manuel (1), Moritz (2), Rafael (1), Silas (1), Stella (1), Theo (1)

ns