Vorbericht: 5. Spieltag

Am kommenden Wochenende steht der zweite Heimspieltag der TSG Eintracht Plankstadt in der noch jungen Handball-Saison 2018/2019 an. Insgesamt sechs Spiele finden am Samstag in der Mehrzweckhalle statt, lediglich die A-Jugend tritt eine Auswärtsfahrt an.

Das Badenliga-Team musste am vergangenen Wochenende eine bittere Derby-Niederlage bei der HSG St. Leon/Reilingen einstecken, es war zugleich der erste Punktverlust in dieser Runde. Umso besser, dass am Samstag (20.10.) gleich das nächste Derby ansteht! Um 18 Uhr ist der HSV Hockenheim zu Gast in Plankstadt. Weiterlesen

Vorbericht: 4. Spieltag

Nach dem erfolgreichen Heimspielauftakt steht für die erste Mannschaft am kommenden Wochenende wieder ein Auswärtsspiel an. Am Sonntag (14.10.) geht es im Derby gegen die HSG St.Leon/Reilingen.Die Plänkschder können nach dem perfekten Auftakt mit drei Siegen aus ebenso vielen Spielen mit breiter Brust in die Partie gehen, im (noch wenig aussagekräftigen) Badenliga-Tableau steht man auf dem dritten Platz. St.Leon/Reilingen hat schon ein Spiel mehr bestritten und steht mit einem Punktekonto von 2:6 auf Rang neun. Weiterlesen

Vorbericht: 3. Spieltag

Mit zwei Siegen und 4:0 Punkten ist den Handballern der TSG Eintracht Plankstadt ein hervorragender Start in die Badenliga-Saison 18/19 gelungen. Auch sonst verliefen die ersten Spiele für unsere Mannschaften recht erfolgreich – nun steht der erste richtige Heimspieltag dieser Runde an.

Am Sonntag (07.10.) bestreitet die erste Mannschaft ihr erstes Heimspiel, und das hat es gleich richtig in sich. Gegner ist BWOL-Absteiger TSV Amicitia Viernheim. Betrachtet man die Tabelle, haben die Viernheimer einen klassischen Fehlstart hingelegt. Drei Spiele, drei Niederlagen, so heißt die Bilanz des TSV. Allerdings muss das Ganze in Relation gesetzt werden: Die bisherigen Gegner Birkenau, Heidelsheim/Helmsheim und Neuenbürg sind allesamt absolute Top-Teams, Viernheim hatte das wohl schwerste Auftaktprogramm, das möglich war. Dennoch sind 0:6 Punkte eine gewaltige Hypothek für das Team um den neuen Trainer Frank Herbert, und um nicht frühzeitig noch weiter ins Hintertreffen zu geraten, muss die Amicitia in Plankstadt unbedingt gewinnen. Weiterlesen

Vorbericht: Viertelfinale des BHV-Pokals

Durch den Erfolg im letztjährigen Kreispokal Mannheim, den unser Wolfsrudel gewinnen konnte, tritt die TSG Eintracht Plankstadt in dieser Saison im BHV-Pokal an. Am Dienstag (02.10.) steht nun das Viertelfinale gegen den TV Knielingen an. Anpfiff der Partie gegen den Badenliga-Konkurrenten ist um 20 Uhr in der Plankstäder Mehrzweckhalle.

nt

Vorbericht: 2. Spieltag

Für die erste Mannschaft steht das nächste Auswärtsspiel an, diesmal beim TV Friedrichsfeld. Nach dem Auftakterfolg (30:33 bei der SG Stutensee/Weingarten) sollen nun im Derby die nächsten Zähler her – gelingt es, an die starke zweite Hälfte aus dem Spiel gegen die SGSW anzuknüpfen, sollte dies auch möglich sein. Der Saisonstart des TVF verlief weniger rosig, am ersten Spieltag zeigte man eine ansprechende Leistung, verlor aber denkbar knapp beim Badenliga-Topteam aus Heidelsheim/Helmsheim, am vergangenen Wochenende setzte es dann eine deutliche Schlappe beim HC Neuenbürg (34:24). Weiterlesen

Vorbericht: 1. Spieltag

Endlich geht es wieder los! Die handballfreie Zeit in Plankstadt ist am Wochenende vorbei, und nicht nur unsere erste Mannschaft, auch die Dritte und einige Jugendteams starten in die neue Runde.

Das Wolfsrudel ist nach einem Jahr Abstinenz wieder zurück in der Badenliga und beginnt die Saison am Samstag (23.09.) mit einem Auswärtsspiel – und das hat es gleich in sich. Gegner ist die SG Stutensee/Weingarten. Die SG beendete die vergangene Spielzeit nach einer starken Hinrunde und einem kleinen Einbruch in der Rückserie auf einem ordentlichen achten Platz. Zur neuen Runde haben die Karlsruher dann den ein oder anderen Spieler verloren, sich aber – unter anderem mit Kai Rudolf, der von Oftersheim/Schwetzingen aus der dritten Liga kam – und einigen weiteren Neuzugängen gut verstärkt. Weiterlesen

Vorbericht: 26. Spieltag

Es ist soweit, das große Saisonfinale steht vor der Tür! Nach der Auswärtsniederlage der Wölfe bei der Zweitplatzierten TSG Dossenheim ist wieder richtig Spannung in den Meisterschaftskampf der Verbandsliga eingekehrt.

Die bessere Ausgangsposition hat dabei immer noch unsere TSG Eintracht (41:9 Punkte), der Abstand auf Dossenheim (40:10) ist aber auf ein Minimum zusammengeschmolzen. Für Plankstadt spricht ebenfalls noch der – nach dem deutlichen Hinspielerfolg – gewonnene direkte Vergleich gegen die Germanen. Das bedeutet, spielt Dossenheim unentschieden oder verliert gegen die SG Leutershausen 2, ist Plankstadt automatisch Meister. Doch darauf verlässt sich im Wölfe-Lager niemand, das Team brennt auf das abschließende Saisonspiel gegen die TGS Pforzheim 2. Weiterlesen

Vorbericht: 25. Spieltag

Für das Wolfsrudel ist die Verbandsliga-Meisterschaft zum Greifen nahe: Bereits am Sonntag (22.04.) und somit am vorletzten Spieltag kann die Mannschaft ihrer tollen Saison die Krone aufsetzen und den Titelgewinn perfekt machen! Durch die Schützenhilfe unserer Eppelheimer Nachbarn, die den TSV Rot bezwangen, ist Rang zwei im Tableau angesichts von vier Punkten Vorsprung und dem gewonnenen direkten Vergleich den Wölfen nicht mehr zu nehmen. Nun soll der große Coup folgen. Doch für die Eichhorn-Truppe steht am Wochenende noch einmal ein absolutes Spitzenspiel an – sie ist zu Gast beim Zweitplatzierten TSG Dossenheim. Auch die Germanen liefern eine grandiose Spielzeit ab und schielen berechtigterweise noch auf den Platz an der Sonne, doch dieser soll fest in Plankstädter Hand bleiben. Weiterlesen

Vorbericht: 24. Spieltag

Noch drei Partien sind in der Verbandsliga zu absolvieren, maximal sechs Punkte noch zu vergeben. Unsere TSG Eintracht liegt derzeit zwei Zähler vor dem TSV Rot und hat den direkten Vergleich gegen eben jenen gewonnen. Das bedeutet, es fehlen nur noch vier Punkte bis zum Meistertitel und dem damit verbundenen direkten Wiederaufstieg in die Badenliga! Die ersten beiden sollen am Sonntag (15.04.) im Heimspiel gegen die HSG Walzbachtal eingefahren werden. Doch es dürften schwierige 60 Minuten werden für die Mannen um Spielführer Axel Schöffel – nicht nur aufgrund der Niederlage im Hinspiel (29:27). Die HSG legte nach einem durchwachsenen Start eine beachtliche Saison hin, steht derzeit mit 28:18 Punkten auf Platz sechs und darf sich noch berechtigte Hoffnungen auf einen Sprung hoch bis Rang vier machen. Weiterlesen