1. Mannschaft

Vorbericht September 2018 der Handballer der TSG Eintracht Plankstadt

Badenliga – wir kommen! Nach einer überragenden Spielzeit 2017/2018, der Meisterschaft in der Verbandsliga und dem damit verbundenen Aufstieg ist die TSG Eintracht Plankstadt nach einjähriger Abstinenz zurück in der Badenliga. Highlight-Spiele für das Wolfsrudel werden sicher die Derbys gegen Oftersheim/Schwetzingen, St.Leon/Reilingen und Hockenheim, aber auch sonst warten durchweg starke Gegner in der höchsten BHV-Spielklasse.

Personell hat sich bei der TSG Eintracht nichts getan – weder Abgänge noch Neuzugänge sind zu vermelden. An der Seitenlinie steht weiterhin Erfolgscoach Niels Eichhorn, assistieren werden ihm auch im kommenden Jahr Dirk Fackel und Steffen Klein (Torwarttrainer). Die Mannschaft bleibt komplett zusammen, einzig Kapitän Axel Schöffel wird mit einer Knieverletzung noch längere Zeit ausfallen. Plankstadt geht also mit einer eingespielten Truppe in die Runde und vertraut dem Verbandsliga-Meisterkader.

Diverse Testspiele, unter anderem gegen die Nachbarn aus Eppelheim, Hemsbach, die TSG Ketsch und auch die eigene Zweitvertretung wurden genutzt, um zu experimentieren und sich optimal auf die neue Saison vorzubereiten. Ansonsten wurde, wie üblich, besonders in den ersten Wochen der Vorbereitung intensiv im körperlichen und athletischen Bereich gearbeitet, für war aber auch der Ball im Einsatz. Zwar war der Trainingskader aufgrund von Ferien und Urlaub ab und an etwas ausgedünnt, doch alles in allem wird sich die Mannschaft bis zum Saisonstart in guter Verfassung befinden. Traditionell absolvierte man auch wieder ein Trainingslager, diesmal gemeinsam mit der zweiten Mannschaft.

Trainer Niels Eichhorn freut sich auf das erste Rundenspiel und meint: „Insgesamt stimmen mich die gezeigten Leistungen im Training und den Vorbereitungsspielen optimistisch. Wir sind froh, unsere Mannschaft zusammengehalten zu haben, das Team ist eingespielt und voll motiviert. Als Aufsteiger backen wir kleine Brötchen, es geht für uns darum, zu beweisen, dass wir in die Badenliga gehören und möglichst schnell die Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln. Trotzdem wollen wir in jedem Spiel zwei Punkte holen und auch den einen oder anderen Favoriten ärgern!“

Das Auftaktspiel bestreitet das Wolfsrudel am 22.09. bei der SG Stutensee/Weingarten, danach geht es am 29.09. zum TV Friedrichsfeld. Das erste Heimspiel folgt am 07.10. gegen die TSV Amicitia Viernheim.

Auf geht’s – Pack Ma’s!

nt