Aktive

Herren-Vorbericht 2019/2020

Erneut entsenden wir 2019/2020 drei Herrenmannschaften, um für unsere TSG Eintracht auf Kreis- und Verbandsebene Siege einzufahren. Dabei bestehen die Teams zu großen Teilen aus Spielern, die unsere Jugendmannschaften durchlaufen haben. Das ist auch unser Credo; dem eigenen Nachwuchs ein sportliches Zuhause zu geben und ihn entsprechend zu fördern. Mit der Badenliga, der Kreisliga 1 und 3 hat jeder die Chance, entsprechend seinem Leistungsstand Einsätze zu erhalten und Schritte vorwärts zu machen. Jeder ist bei uns wichtig. Daraus entsteht ein Zusammenhalt, der sich oft bei verschiedenen Helfereinsätzen, wie beispielsweise dem Straßenfest, deutlich zeigt. Wir wollen ein großes Rudel darstellen, bestehend aus den Herren- und Jugendteams.

Sportlich geht es für unsere erste Mannschaft darum, die erfolgreiche letzte Saison zu bestätigen und die Mission Klassenerhalt so früh wie möglich abzuschließen. Der Kader – nach drei Ab- und fünf Zugängen doch etwas verändert – hat viel Potenzial und sollte dieses Ziel definitiv erreichen können.

Unsere zweite Mannschaft geht in ihre nunmehr dritte Saison in der 1. Kreisliga. Nachdem die letzten beiden Jahre mit Platz 2 bzw. 3 sehr erfolgreich verlaufen sind, man am Aufstieg aber jeweils knapp scheiterte, gilt es nun, weiter oben anzugreifen. Mit Sebastian Pristl steht in der Runde ein neuer Trainer der Seitenlinie – doch allzu große Umstellungsprobleme sollte es nicht geben, denn schon im vergangenen Jahr war er als Teil des Trainerteams dabei und kennt die  Mannschaft daher bestens.

Die dritte Mannschaft geht dieses Jahr in der 2. Kreisliga an den Start. Mit Bernhard Mayer verlässt der langjährige Trainer das Team, Thorben Richter hat das Ruder hier vorerst übernommen. Immer wieder wechselndes Personal erschweren den Trainings- und Spielbetrieb, daher ist der Klassenerhalt oberstes Ziel für die Dritte.

Abschließend wünschen wir allen Zuschauern, Gästen und Schiedsrichtern viel Spaß und spannende Duelle bei unseren Jugend- und Herrenspielen.

nt