2. Mannschaft: Plankstadt II lässt erneut einen Punkt liegen; 24:24-Unentschieden nach deutlicher Halbzeitführung gegen Viernheim II

Am vergangenen Sonntag stand für unsere Zweite endlich das erste Heimspiel der Saison an. Als Gegner traf man hierbei auf die Reserve der TSV Amicitia Viernheim, die bisher als Wundertüte in die Saison starteten. Nichtsdestotrotz wollte Plankstadt den ersten Sieg der neuen Saison vor heimischem Publikum feiern, doch nach einer starken ersten Halbzeit verlor das Wolfsrudel den Faden und zitterte sich am Ende zu einem 24:24 (15:10) – Unentschieden.

Noch zu Beginn gaben die Plankstädter Hausherren den Ton an und hielten die Viernheimer meist auf zwei oder drei Tore Abstand (3:1; 10:7). Doch nun zündete das Wolfsrudel den Turbo und zog auf 14:8 davon (26.). Bis zur Halbzeit kamen die Gäste wieder auf fünf Tore ran (15:10).

Auch nach dem Seitenwechsel hatte unsere Zweite die Gäste noch im Griff und hielt den Abstand bis zur 35. Minute (17:12). Mit drei Kontern in Folge kamen die Viernheimer aber schnell wieder auf 17:15 heran (38.) Jetzt fehlten auf Seiten der Plankstädter die einfachen Tore und die Akteure scheiterten vielmals am gegnerischen Torhüter. Dadurch kam die Amicitia immer weiter heran und glichen in der 51. Minute zum 21:21 aus. Die Schlussphase war dementsprechend hochspannend: zunächst traf Nicolai Schmelz zum 22:21, doch Viernheim ging anschließend mit einem Doppelschlag erstmals in Führung 22:23. Philip Plasczyk und Felix Dieckermann sorgten im Anschluss wieder für die 24:23-Führung unserer Zweiten (57.). Doch gelang es nur noch Viernheim ein Tor zu erzielen und so trennten sich die beiden Mannschaften mit 24:24.

Letzte Woche sprach man noch von einem gewonnenen Punkt in Friedrichsfeld, während man diese Woche von einem verlorenen Punkt sprechen muss. Zwar musste man verletzungs- und krankheitsbedingt auf vier Spieler verzichten (Doll, Fackel, Triebskorn, Mayer), doch dies darf nicht als Ausrede für eine verspielte fünf-Tore-Führung gelten.

Nun muss die Mannschaft eine Reaktion zeigen, denn die kommenden Aufgaben werden nicht leichter: zunächst steht das nächste Auswärtsspiel beim TVG Großsachsen III (So. 14.10. / 18:30 Uhr) an, dann folgt das Heim-Derby gegen Ketsch (Sa. 20.10. / 20:00 Uhr) und anschließend fährt man zur Partie nach Edingen (So. 28.10. / 18:00 Uhr).

Das Team freut sich über eure Unterstützung!

TSG Eintracht II: Berlinghof, Kolb; Klein (3), Großhans, Schmelz (3/2), Gross, Dieckermann (4), Max Verclas (7), M. Treiber (1/1), Woldt (1), Plasczyk (3), Zincke (2), Brendel

nw